Publications

4 résultats Voir en premier : les plus pertinents | les plus récents
    • Drogues, Statistiques
    • 2010
    • Rapport
    • Français, Portugais, Allemand, Anglais

    Ce rapport offre un aperçu de la situation de la drogue dans les 27 États membres de l'UE, la Croatie, la Turquie et la Norvège. Il constitue un ouvrage de référence essentiel pour ceux qui recherchent les dernières découvertes en matière de drogue en Europe. Différents chapitres consacrés à des médicaments spécifiques sont complétés par des mises à jour sur: de nouveaux médicaments et les nouvelles tendances; maladies infectieuses et décès liés à la drogue, et les réponses actuelles du point de vue juridique, politique, sociale et santé face au problème de la drogue en Europe.

    • Date de parution:
    • Editeur: Office des publications de l'Union européenne
    • Travail
    • 2010
    • Ouvrage
    • Allemand

    [Harcélement moral et sexue au travail]
    Dieses Taschenbuch befasst sich mit sexuellen und moralischen Belaestigungen am Arbeitsplatz. Es bietet auch dem nicht rechtskundigen Leser eine zusammenfassende Einfuehrung in die Mobbingproblematik, wobei auf die zahlreichen Besonderheiten des luxembur gischen Arbeitsrechts hingewiesen wird. Der Autor bietet Ansaetze zur Loesung konkreter Mobbingprobleme im Arbeitsalltag, wobei die Gesichtspunkte sowohl des Arbeitsnehmers als auch des Arbeitgebers beruecksichtigt wurden.
    Nicht nur die Statistiken, sondern auch die Zahl der Akten die vor den Beratungsstellen und Gerichten eingebracht werden belegen, dass es sich beim Mobbing keineswegs um ein Randproblem handelt, sondern dass mehr als ein Zehntel der Arbeitnehmer betroffen sind. Die Thematik ist umso aktueller als das luxemburgische Recht unlängst zwei wesentliche Entwicklungen aufweisen konnte: zunächst wurde der Straftatbestand der „obsessiven Belästigung“ eingeführt. Darüber hinaus haben die Sozialpartner ein Abkommen zur Belästigungsproblematik am Arbeitsplatz abgeschlossen.
    Der Autor hat die einschlägigen Gesetzestexte und Urteile zusammengetragen und in einer einheitlichen Gesamtdarstellung zusammengefasst, womit eine Lücke in der luxemburgischen Fachliteratur geschlossen wurde. Der Werk präsentiert sich im handlichen Taschenbuchformat.

    Pour commander cet ouvrage, consulter le site de l'éditeur Promoculture ou contacter directement cet éditeur, Tel: (+352) 48 06 91, Fax:(+352) 40 09 50

    • Date de parution:
    • Editeur: Promoculture
    • Santé mentale, Travail
    • 2010
    • Rapport
    • Allemand, Anglais, Français

    Dans le cadre du programme de l’UE pour l’emploi et la solidarité sociale (Progress), cette publication intitulée Investir dans le bien-être au travail examine les risques psychosociaux en période de changement. Les effets négatifs potentiels de la restructuration sur la santé des travailleurs et de leurs familles ont été largement prouvés. L’incertitude et la précarité de l’emploi constituent également un lien important entre les programmes de restructuration et les effets sur la santé des employé(e)s tels que la dépression, l’absentéisme, les problèmes de sommeil, etc. Cette édition met en relief certains des principaux problèmes associés au changement organisationnel, à la restructuration, à la santé et au bien-être, et il explique ce qui peut être fait pour préparer plus efficacement les organisations et les personnes aux changements majeurs.

    • Date de parution:
    • Editeur: Office des publications de l'Union européenne
    • Droits du patient, Système de santé
    • 2010
    • Rapport
    • Allemand, Anglais

    [Information sur la santé pour les patients et le grand public]

    Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Auftrag, für die Entscheidungsträger des deutschen Gesundheitssystems Überprüfungen von Forschungsergebnissen durchzuführen und Gesundheitsinformationen für Patienten und die Öffentlichkeit bereitzustellen.

    2008 ersuchte das IQWiG das WHO-Regionalbüro für Europa, das IQWiG-Programm zur Entwicklung einer evidenzbasierten „Enzyklopädie“ für Patienten und Öffentlichkeit zu evaluieren. Das Expertenteam der WHO prüfte die Methoden und Verfahren und die Zuverlässigkeit ihrer wissenschaftlichen Grundlagen, die Ergebnisse interner und externer Evaluierungen und die Stellungnahmen maßgeblicher Akteure. Es wurden zahlreiche Gesundheitsinformationsprodukte überprüft. Die Prüfungen fanden 2008 und 2009 statt und beinhalteten zwei Besuche beim IQWiG Ende 2008.

    Das Gutachten enthält zahlreiche Empfehlungen, die das IQWiG bei der Entwicklung des Programms unterstützen sollen und dazu beitragen können, das Ansehen des IQWiG zu fördern und seine Bedeutung als führender Lieferant patientenorientierter und evidenzbasierter Gesundheitsinformationen zu untermauern. Inzwischen hat man erkannt, dass eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung, die aus öffentlichen Mitteln finanziert wird, bei der Bereitstellung objektiver und neutraler Patienteninformationen eine tragende Rolle einnehmen kann. Das Engagement des Instituts ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

    • Date de parution:
    • Editeur: Organisation Mondiale de la Santé (OMS) [World Health Organization (WHO)]
  • Dernière modification le 12-10-2015